FAQ

  • DroneRules.eu ist eine Aufklärungskampagne, die Drohnennutzer und die Öffentlichkeit darüber informieren und aufklären soll, wie Drohnen in den verschiedenen EU-Mitgliedstaaten, Norwegen und der Schweitz ordnungsgemäß zu fliegen sind. Das Projekt wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des COSME-Programms ko-finanziert.

  • DroneRules.eu ist keine Website der Europäischen Kommission. Sie finden die beiden Websites der Europäischen Kommission zum Betrieb von Drohnen hier (branchenspezifische Informationen) und hier (sicherheitsrelevante Informationen). Die Liste der Websites der EU-Mitgliedstaaten ist außerdem hier erhältlich.

  • Die DroneRules.eu-Website wird von einem Konsortium betrieben, das sich aus privatwirtschaftlichen Unternehmen mit Sitz in Belgien, Frankreich, Deutschland und dem Vereinigten Königreich zusammensetzt. Wenn Sie mehr über die Mitglieder des DroneRules.eu-Konsortiums erfahren möchten, klicken Sie auf „Über uns“ unten auf dieser Seite.

  • DroneRules.eu bietet keine Rechtsberatung. Wir stellen auf unserer Website Empfehlungen und nützliche Tipps zur Verfügung, können leider aber keine individuellen Anfragen zur Klärung der EU- oder einzelstaatlichen Rechtsprechung beantworten. Wir weisen Sie aber auf die entsprechenden Informationen und/oder Ihre nationale Kontaktstelle hin. Wenn Sie spezifische Beratung benötigen, sollten Sie immer einen entsprechend qualifizierten Experten zurate ziehen.

    DroneRules.eu ist keine Aufsichtsbehörde. DroneRules.eu hat keine rechtliche Zuständigkeit oder Befugnis zur Regelung der Nutzung einer Drohne. Somit nimmt DroneRules.eu keine Stellung zur EU- oder einzelstaatlichen Politik und stellt auch keine Pilotenlizenzen, -scheine oder anderen amtlichen Dokumente aus. Wir können Sie aber auf die zuständigen nationalen und europäischen Behörden hinweisen.

  • Sofern noch kein Bestandteil des Gemeinguts, sind die auf der DroneRules.eu-Website verfügbaren Inhalte Eigentum der EU. Sie können von allen interessierten Parteien nach vorheriger Genehmigung uneingeschränkt verwendet werden. Wenn Sie auf der DroneRules.eu-Website verfügbare Inhalte nutzen möchten, kontaktieren Sie uns unter info@dronerules.eu.

  • Zusammen mit der europäischen Gemeinschaft der Drohnennutzer arbeiten wir kontinuierlich an der Verbesserung der Inhalte und des Nutzererlebnisses auf unserer Website. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig. Wir begrüßen Ihr Feedback und nutzen es, um Änderungen auszuwerten und unsere Website zu verbessern. Bitte zögern Sie nicht, uns eine E-Mail an info@dronerules.eu zu senden.

  • Unterstützen Sie unsere Aufklärungskampagne und leisten Sie einen Beitrag zu einem sichereren Drohnen-Umfeld in Europa, indem Sie uns in den sozialen Medien folgen (Facebook: @ dronerulesEU; Twitter: @DroneRules_EU), und Links zur DroneRules-Website in Ihrem Netzwerk teilen und das Banner unserer Website auf Ihrer Website einbinden. Unser Kommunikationsteam, das Sie unter info@dronerules.eu erreichen, begrüßt stets Möglichkeiten zur Zusammenarbeit.

  • Unsere Website setzt sich aus drei Informationsebenen zusammen, die in 22, 5 bzw. 2 Sprachen verfügbar sind. Die erste Ebene umfasst eine Zusammenfassung der wichtigsten in allen EU-Ländern anwendbaren Vorschriften und steht in 22 Sprachen bereit (siehe Rubrik „Ihre Pflichten“). Die zweite Ebene bietet Schulungsmaterial, das in deutscher, französischer, italienischer, spanischer und englischer Sprache erhältlich ist (siehe Rubrik „Informationsquellen“). Die dritte Ebene umfasst nationale Informationen, die in englischer Sprache sowie der Sprache des betroffenen Landes zur Verfügung stehen (siehe Rubrik „Verordnungen“).

  • Alle auf dieser Website verfügbaren Inhalte werden vom DroneRules.eu-Konsortium erstellt und beruhen auf seinem Verständnis der gegenwärtig anwendbaren Vorschriften (d. h. nationale Drohnen-Vorschriften, nationale Datenschutzgesetze, die Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 und die Verordnung (EG) 785/2004 über Versicherungsanforderungen).

    Die in der Rubrik „Ihre Pflichten“ zur Verfügung stehenden Informationen beruhen u. a. auf einer Vergleichsstudie der unterschiedlichen Informationsmaterialien, die von den Luftfahrtbehörden Belgiens (siehe hier), Frankreichs (siehe hier), Irlands (siehe hier), der Niederlande (siehe hier), der Schweiz (siehe hier) und des Vereinigten Königreichs (siehe hier) stammen.

    Schließlich wurden die nationalen Vorschriftenprofile, die in der Rubrik „Verordnungen“ zur Verfügung stehen, in Zusammenarbeit mit nationalen Akteuren auf der Grundlage einer einheitlichen Vorlage durch das DroneRules.eu-Konsortium erstellt und im Januar 2017 in Umlauf gebracht.

    Wenn Sie Fragen zum Ursprung der verfügbaren Inhalte auf unserer Website haben, schreiben Sie eine E-Mail an info@DroneRules.eu.eu.

  • Die Informationen auf dieser Website werden vom DroneRules.eu-Konsortium zusammen- und bereitgestellt, und dürfen ausschließlich als dessen Verständnis des anwendbaren Rechts angesehen werden. Obwohl sie mit größter Sorgfalt zusammengestellt wurden um den den für den Betrieb von Drohnen anwendbaren Rechtsrahmen in Europa zum Zeitpunkt der Erstellung der Inhalte wiederzugeben, kann keine Gewähr für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit übernommen und können diese Informationen nicht als rechtsverbindlich angesehen werden. Wie im nationalen Recht festgelegt, obliegt es der letztendlich der Verantwortung des Betreibers und/oder Piloten der Drohne zu prüfen, ob ihr Betrieb legal und genehmigt ist.

  • Die erste Fassung der Website wurde im Juli 2016 veröffentlicht. Da weitere Inhalte erstellt werden, wird die Website schrittweise aktualisiert. Die finale und letzte aktualisierte Fassung der Website ist für Oktober 2017 geplant.

  • Zur Anpassung an ein sich schnell veränderndes regulatorisches Umfeld beruht die Architektur der DroneRules.eu-Website auf einem „vielschichtigen Ansatz“, der schrittweise eingeführt und regelmäßig aktualisiert wird.

    • die Rubrik „Nachrichten“ wird alle zwei Wochen aktualisiert
    • die Rubrik „Verordnungen“ und die nationalen Vorschriftenprofile werden einmal im Monat aktualisiert;
    • die Rubriken „Ihre Pflichten“ und „Informationsquellen“ werden jährlich aktualisiert, da sie allgemeine Informationen enthalten.

    Sie können uns dabei helfen, unsere Inhalte zu aktualisieren. Schreiben Sie dazu eine E-Mail an info@DroneRules.eu.eu.

  • Ja. Registrieren Sie sich hier, um über Aktualisierungen und neue Veröffentlichungen auf unserer Website benachrichtigt zu werden.

  • Die meisten Zivilluftfahrtbehörden haben eine E-Mail-Adresse, über die Sie sie kontaktieren können, wenn Sie weitere Fragen haben. Sie finden diese Adressen hier auf unserer Website.

  • Eine Liste nationaler Drohnenverbände in Europa ist hier auf unserer Website erhältlich.

Zuletzt aktualisiert : 15 Mai 2017

Zuletzt aktualisiert : 15 Mai 2017